EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE – Bremen ist dabei!

Unser Projekt ‚StadTräume im Fokus – Europäische Mobilitätswoche‘ möchte zum Träumen anregen, zum Neudenken ermutigen und zum Umgestalten befähigen. Zusammen mit diversen (Bremer) Akteur:innen machen wir im September eines jeden Jahres reale (T)Räume durch ansprechende Formate erlebbar, um ein nachhaltiges Bewusstsein für klimaschonende Mobilität zu schaffen.

Für Verkehrswendeinteressierte und -fremdler:innen gleichermaßen ist die Europäische Mobilitätswoche (EMW) in Bremen damit ein temporärer Erlebnisraum, ähnlich eines Festivals, der eine menschengerechte Stadtplanung in den Fokus nimmt. Anders als Projekte, die themenspezifisch arbeiten, werfen wir einen Monat lang eine ganzheitliche Perspektive auf die Verkehrswende und ihre städtischen bzw. gesellschaftlichen Auswirkungen.

Die Planungen für die EMW sind gleichzeitig Ausgangspunkt für eine konstruktive Netzwerkarbeit und den Austausch mit politischen Entscheidungsträger:innen. Inhaltlicher Fixpunkt ist der Verkehrsentwicklungsplan 2025 (VEP), dessen Teilfortschreibung im Jahr 2019 seitens des Bremer Senats beschlossen wurde.

Unser Projekt bietet somit die Chance, geplante verkehrspolitische Maßnahmen in die Breite der Bremer Bevölkerung zu tragen und für eine aktive Identifikation mit den Prozessen sowie übergeordneten Themen zu werben.

Die Kampagne

Die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE ist eine Kampagne der Europäischen Kommission, die seit 2002 Kommunen aus ganz Europa die Möglichkeit bietet, ihren Bürgerinnen und Bürgern die komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näher zu bringen. Jedes Jahr, immer vom 16. bis 22. September, werden im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche innovative Verkehrslösungen ausprobiert und mit kreativen Ideen gezeigt, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und praktisch gelebt werden kann.

Weitere Informationen findet ihr hier.