no cars, no mofas just you and me

Rund 50.000 Besucher aus Bremen und dem Umland haben den ersten autofreien StadTraum 2012 am Rembertiring zu einem aufregenden Erlebnis werden lassen! Nun sind die Vorbereitungen für den nächsten autofreien StadTraum in vollem Gange.
Der neue Veranstaltungsort ist für uns, das Organisationsteam, Fluch und Segen zugleich. Zum einen ist es das Spannende an dem Konzept „autofreier StadTraum“, dass der Veranstaltungsort wechselt und wir die Chance haben, immer wieder neue Orte der Stadt, die durch den Autoverkehr dominiert werden, in ein anderes Licht zu tauchen. Zum anderen müssen wir uns auf ganz neue Begebenheiten einstellen. Größte Herausforderung: Das Schienennetz der Straßenbahn! Natürlich ist die Straßenbahn Teil der alternativen Mobilität und es ist großartig, dass die Besucher des Aktionstages mit der Bahn direkt hineinfahren können ins Geschehen. Doch die Schienen und die Oberleitungen gestalten einige Aufbauten für einen Aktionstag auf den ersten Blick anspruchsvoll. Lassen wir uns dadurch aus der Ruhe bringen? Im Gegenteil. Auch wenn es unglaublich scheint, am Leibnizplatz wird sich das Riesenrad genauso drehen wie am Rembertiring, und zahlreiche grandiose walk acts und marching Bands werden die Straßenbahnen lautstark über das Veranstaltungsgelände eskortieren – für mehr Groove auf der Schiene!

Verwandte Artikel